Maine Coon Katze
Allgemein Zitate

Katzenzitate

Hier, sie dürfen einfach nicht fehlen, noch ein paar Zitate rund um die Katze. Weniger zur Maine Coon, in diesem Fall eben Zitate, Weisheite und schlaue Sprüche rund um die Katze.

Tolle Katzenzitate

Katzen ZitateKatzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter die man sich wünschen kann. ( Pablo Picasso)

Frauen sind wie Katzen: Beide kann man nur zwingen, das zu tun, was sie selber mögen. (Colette)

Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tigerzum Streicheln hat. (Victor Hugo)

Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten. (Daniel Defoe, englischer Schriftsteller der Neuzeit, schrieb passend zum Alleinsein-Spruch über die Katzen Robinson Crusoe, der allerdings ohne Katze, dafür mit Freitag, auf seiner Insel fest saß.)

Katzen erreichen mühelos, was uns Menschenversagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärmzu machen. (Ernest Hemingway)

Ich habe nie geheiratet, weil ich drei Haustiere zu Hause habe, die den gleichen Zweck erfüllen wie ein Ehemann. Ich habe einen Hund, der jeden Morgen knurrt, einen Papagei, der den ganzen Nachmittag flucht und eine Katze, die spät in der Nacht nach Hause kommt. (Marie Corelli, Marie Corelli war eine britische Okkultistin und Schriftstellerin, 1855-1924, Ein Teil ihrer Werke wurde in der Stummfilmzeit der 1920er-Jahre verfilmt.)

Es gibt zwei Möglichkeiten, vor dem Elend des Lebens zu flüchten: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

 

Eine meine Lieblingsweisheiten über Hunde und Katzen

Ein Hund denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Sie müssen Götter sein. Eine Katze denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Ich muss ein Gott sein. (Verfasser unbekannt)

Und das sollten sich alle männlichen Katzenhasser merken:
Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau. (Chinesisches Sprichwort)

vielleicht eine gute Begründung für so viele tolle Katzenrassen:
Wirklich großartig ist, dass es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Art der Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt. (Eric Gurney)

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.